Tantramassagen im Raum 0

Richard

Aktiv dabei
Hallo in die Runde,

hat jemand Erfahrung mit Tantramassagen mit den angebotenen Tantramassagen in Leipzig/Sachsen/Thüringen?
Letztes Jahr war ich bei einer. Diese war ok, aber von einer Dame im Selbststudium durchgeführt. Insofern vermisste ich die Professionalität.
 

Richard

Aktiv dabei
Letzten Sommer haben meine Frau und ich einen Tantraworkshop für Paare in Leipzig besucht. Wir waren neugierig, wie so ein Workshop verläuft und was man ggf. als Paar noch lernen kann.
Vorweg, es war mal interessant kennenzulernen, aber wirkte etwas unprofessionell, da die Masseuse keine Tantra Ausbildung hatte und ein Zimmer in ihrer Wohnung umfunktioniert hatte.
Sie war etwa Mitte 40, sah aber noch sehr gut aus, eine sehr hübsche Figur mit, wie ich dann später spüren und sehen konnte, sehr schönen Brüsten mit dunklen Nippeln sowie, mir gefällt das, eine gut gepflegte Schambehaarung.
Nach einem Einleitungsgespräch haben meine Frau und ich erstmal geduscht. Meine Frau wollte erstmal zuschauen und mit massieren, bevor sie beim nächsten Mal auch in den Genuss einer Massage käme.
So kamen wir zurück ins Zimmer, ich habe mich entkleidet auf die Matte am Boden gelegt und die beiden Frauen haben einen leichten Umhang über die nackte Haut angezogen.
Die Vorgehensweise nun war, dass die Masseuse anfing, mich von Kopf bis Fuß sehr sanft und mit Unterstützung von Federn etc. zu massieren uns meine Frau es ihr nach tat, so dass ich eine wohltuende Vierhandmassage bekam.
Außer manchmal den beiden Frauen sollte nicht geredet werden.
Die Massage wurde dadurch intensiver, dass zuerst die Masseuse, dann auch meine Frau parallel eine Bodytobody Massage vor allem mit ihren Brüsten bei mir widmeten, nachdem sie sich beide den Umhang angelegt hatten und nackt waren.
Zugegebenermaßen ein sehr angenehmer Zustand. Da ich aber sehr neugierig war, vor allem auch meine Frau zu beobachten, wie sie auf dies alles reagiert, da es ja auch das erste Mal für sie war, konnte ich mich leider nicht richtig entspannen.
Das tat aber zum Glück keinen Abbruch auf die volle Härte in meinen Lenden, die die ganze Zeit stand.
Die Masseuse wie auch meine Frau abwechselnd strichen mit ihren Körpern , ihren Brüsten und ihren Schambereichen so fast eine Stunde lang von meinem Kopf über meinen Körper bis zu meinen Füßen.
Dabei lag ich die ganze Zeit in Rückenlage.
Nach etwa insgesamt zwei Stunden ging es dem Ende zu, die beiden Frauen gingen duschen und ließen mich noch entspannt liegen.
Nach 10-15 Minuten bin ich dann auch mich frisch machen gegangen.
Im Anschluss folgte ein Gespräch über die empfundenen Erfahrungen.
Dann fuhren wir beide mit einer neuen Erfahrung wieder heim.
Ich habe dies deshalb mal erzählt, da mich interessieren würde, welche Erfahrungen andere mit Tantramassagen gemacht haben, insbesondere im Raum Sachsen, aber auch woanders.
Wir werden dies sicherlich als Paar wiederholen und weitere Tantramassagen besuchen.
Von der Bewertung her schlecht mit anderen Arten von Massagen zu vergleichen.
Wiederholungswert 10, vor allem, wenn meine Frau sich in dieser Form massieren lässt
Dieselbe Dame aber eher nicht aufgrund des am Anfang Beschriebenen.
Ambiente 7
Wohlfühlfaktor 8 wegen meiner Neugierde
Kosten definitiv für drei Stunden zuhorchen, obwohl wir Vergleiche gemacht haben und sich da keine großen Unterschiede zeigen.
Empfehlenswert für jedes Paar, das offen, experimentierfreudig für Neues ist, gemeinsam zu entdecken.
 

Ingo123

Massagekenner
Danke für Deinen schönen Bericht. Toll, dass Deine Frau diesbezüglich auch offen ist. Ich bin seit Jahren tantrisch unterwegs, habe Kurse besucht und gebe mittlerweile auch selbst Massagen. Leider war ich jedoch bislang im Raum NRW, Würzburg und Berlin unterwegs. Von daher kann ich zum Angebot in Sachsen leider nichts sagen. Solltet Ihr mal in meine Region kommen (Ruhrgebiet), sagt gern bescheid. Gern auch per PN. Für mich ist Tantra auch keine Massage im eigentlichen Sinn, sondern eher ein Verehrungsritual und ist daher ein ganzheitliches, sehr tief gehendes auch spirituelles "Ding". Ganz liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard

Aktiv dabei
Für Frauen ist es grundsätzlich schon schwieriger, sich mit ihrer Nacktheit zu öffnen, interessanterweise aber einfacher mit einer anderen Frau und dann mit dem eigenen Partner zusammen. Insofern danke für das interessante Angebot, das wir auch früher schon in der männlichen Variante schon diskutiert haben. Auch die Form des Workshops mit einer Frau, die nicht als Konkurrentin empfunden werden sollte, da man ja doch sehr intimen Kontakt hat, kann von Vorteil sein, insbesondere wenn diese Frau beim eigenen Mann zu sichtbaren Verhärtungen führt.
Ich ging deshalb auch davon aus, dass ein Mann stattdessen
 

Ingo123

Massagekenner
Ja, das habe ich auch genau so lernen müssen ;-).... Ich habe tatsächlich eher Anfragen von Männern, die neugierig sind, einmal ein schönes Ritual mit einem Mann zu erfahren als dass mich Frauen oder Paare ansprechen. Alle Paarrituale, die ich bislang hatte, sahen auch interessanterweise so aus, dass die Frau im Mittelpunkt stand. Umso schöner für Dich: Ich genieße ein Ritual mit zwei lieben Frauen jedenfalls sehr. Und dies steht ganz oben auf meiner Liste der Dinge, die ich mir unbedingt wieder schenken möchte, sobald es wieder geht. Meine Nachricht an Dich/Euch war aber auch durchaus so gemeint, dass wenn ihr einmal etwas in meiner Region (Ruhrgebiet, Münsterland und auch Berlin sowie Würzburg) sucht, dass ich Euch dann gute Tipps geben kann, welche ausgebildeten Tantramasseurinnen etwas für Euch sein könnten.
 

Richard

Aktiv dabei
Das Angebot nehmen wir gerne an. Welche weiblichen Tantramasseurinnen würdest du denn morgen m Rheinland empfehlen (bei einem auch vernünftigen Preis)?
 

Ingo123

Massagekenner
Was ist für Dich ein vernünftiger Preis? Es geht um ein Tantra-Paar-Ritual von 90 - 120 Minuten, richtig?
Von heute auf morgen oder gar am selben Tag wirst Du bei einer ausgebildeten, gut gebuchten Tantra-Shakti keinen Termin bekommen. Du wirst etwas Vorlaufzeit brauchen (2 manchmal 3 Tage, manche sogar mehr), da diese oft nur einen bis maximal 2 Rituale pro Tag anbieten.
 

Richard

Aktiv dabei
Idealerweise immer in der Konstellation eines Workshops zu dritt, wo meine Partnerin oder ich der Empfangende bin.
 

Ingo123

Massagekenner
Wäre Köln ok für Dich? Dort gibt es Ananda, das ist eine bundesweit bekannte, anerkannte, standardsetzende Örtlichkeit mit einem wirklich gekonnten, professionellen Angebot und einer Auswahl wirklich netter Shaktis für die Tantra prickelnd aber auch ein ganzheitliches, spirituelles Angebot ist. Für ein Paar-Ritual zu dritt, was es dort sowieso nur ab 2 Std. gibt, zahlst Du 280 Euro. Ich meine, dort wird wie branchenüblich das Vor- und Nachgespräch und das Duschen davor und danach nicht auf die Zeit angerechnet. Das ist für ein wahres Tantra-Ritual ein fairer Preis.

Wenn Workshops interessant sind: Michaela Riedl ist bundesweit bekannt und bietet Workshops, Bücher etc. rund um das Thema an:
Ich persönlich finde das gut, clever und natürlich geschäftstüchtig, Seminare mit mehreren Personen/Paaren anzubieten. Für mich hat das jedoch mit meinem Verständnis von Tantra, Ritualen, Spiritualität nichts zu tun. Ein Seminar bei dem zig Personen/Paare in einem Raum besondere Erfahrungen machen sollen? Das geht für mich gar nicht. Aber zu nicht-Covid-Zeiten sind die Seminare wohl immer gut besucht und viele berichten Gutes. Für mich ist die intime, geschützte Atmosphäre bei einem tantrischen Verehrungsritual unabdingbar. Manche wurden noch nie in ihrem Leben oder seit ihrer Kindheit nicht mehr mit soviel Liebe, Nähe und Hingabe gehalten und in jeder Hinsicht berührt. Manche weinen dabei vor Glück, manche driften weit weg, manche spüren sich wie nie zuvor. Für mich geht das niemals in einer Gruppe... und gerade auch als Paar nicht. Aber das muss natürlich letztendlich jeder selbst entscheiden. Genug der Kritik: Generell ist sie sicher ein toller Mensch und leistet eine wirklich großartige Arbeit im Sinne des Tantras, der Förderung des liebevollen, sinnlichen Entdeckens - jenseits von der "Pornofizierung" und auch "Prüderie" in unserer Gesellschaft. Und das auch in zahlreichen Presse- und Fernsehbeiträgen.

Weiter ist für einen ersten Überblick ist manchmal auch der Blick in das Verzeichnis des Tantra Massage Verbandes interessant.
Dort sind sowohl Masseure und Masseurinnen gelistet, die nach den Standards des TMV arbeiten:
Einige Praxen sind dort ebenfalls aufgeführt:

Wenn Köln für Dich nicht ok ist, melde Dich einfach nochmal.
In Essen, Hagen und Wuppertal gibt es auch noch schöne Praxen, aber das ist natürlich nicht Rheinland.
Leider hat die Corona-Zeit einige Praxen in die Insolvenz getrieben oder in den privaten "Untergrund".

Ich hoffe, das "hilft" Dir ein bisschen.
 
Oben