• Dies ist der Anzeigenbereich. Hier sollen keine Berichte geschrieben werden. Dafür gibt es das ganze restliche Forum. Danke. Der Anzeigenbereich kann ganz oder in Teilen abgeschaltet werden.
  • Bonuskarten im Oktober für das Babylon in Elsdorf

    Ab sofort werden wieder Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf verlost. Du kannst Dich hier dafür eintragen.

Mit Muskelkater zur Massage?

B.statter

Moderator

Geht man mit Muskelkater zur Massage?

Eher nur bei leichtem Muskelkater oder gar nicht?
Geht einer, der an fünf, sechs Tagen ein leichteres Training mit leichterem Muskelkater absolviert überhaupt zur Massage?
Und falls ja, lässt man sich nur die muskelkaterfreien Stellen massieren? (Passend zum Splittraining nach Muskelgruppen?)
Oder die Bereiche, die gerade trainiert wurden? Direkt danach, am nächsten Tag?
Und als Massage dann eher nur eine weichere Massage?

Durchblutungfördern, Schlacke abtragen ist sicher gut, oder?
Aber die kleinen Muskelrisse weiter zu strapazieren eher nicht, oder?

Was sollte man noch wissen zu Kraftsport und Massagen?
 

B.statter

Moderator
Fit mit Spaß schreibt

Massagen gut gegen Muskelkater

Ob Muskelkater, Zerrung oder Verspannung – Massagen fördern tatsächlich den Heilungsprozess. Was genau sie bewirken, haben Wissenschaftler jetzt herausgefunden. Man hat dazu ein Beintraining machen lassen und 10 Minuten später ein Bein für zehn Minuten massiert und mehrfach Gewebeproben entnommen.

Das Ergebnis: Die Zellen des massierten Muskels schütteten mehr Aktin aus – ein Strukturprotein, das für das Gewebegerüst der Zellen zuständig ist. Das Muskelgewebe kann sich also, wenn es massiert wurde, schneller erholen – und damit Muskelkater vorbeugen.

Nützt natürlich jetzt nichts, wenn die Masseurin nicht im Haus ist und man bei der Chinamassage ums Eck nicht sofort dran kommt und zielgenau massiert wird. Gibt keine Antwort auf die Frage, ob es zwei Stunden, einen Tag oder zwei Tage passt.
 

B.statter

Moderator

Nackenattacke schreibt:


Typischerweise taucht der Muskelkater erst am nächsten Tag auf, 24 bis 48 Stunden nach der Belastung ist er besonders zu spüren. Und dann beginnt die Suche nach einer Linderung der lästigen Muskelschmerzen. Viele Menschen massieren dann intuitiv den schmerzenden Bereich, was aber grundlegend falsch ist. Die feinsten Muskelfaserrisse brauchen Ruhe, um zu heilen. Eine tiefe Massage mit klopfenden oder walkenden Bewegungen hindert die kleinsten Verletzungen im Muskel, wieder zu heilen. Eine Massage ist bei Muskelkater also kontraproduktiv! Es macht Sinn, durch leichte Bewegung die Durchblutung des Muskels zu steigern und alles dafür zu tun, den Heilungsprozess zu unterstützen mit warmem Bad, Salben, Spaziergänge, leichte Bewegungen.
 

B.statter

Moderator
Mehr habe ich nicht gelesen, aber es erscheint logisch, dass man die Massage direkt an das Training dranhängt, weil man die Risse gerade produziert hat, aber den Heilungsprozess später nicht mehr stört. Ich ahne mal, dass ganz leichte Massagen aber passen könnten, soweit man nur Wohlgefühl und Durchblutung fördert, aber die Heilung nicht stört. Bleibt die Frage, ob das nun eine ganz leichte, recht ölige Massage wird, oder ob man gleich eine Streichelmassage genießt.
 

TalkTalk

Massagekenner
Kenner
Das Problem hatte ich vor einiger Zeit auch: Der Muskelkater ging nicht rechtzeitig zur geplanten Massage weg, weswegen ich schon überlegte, den Termin zu verschieben...Hat aber gepasst. Habe die betroffenen Stellen nicht zu sehr massieren lassen bzw. auch insgesamt nicht hart massieren lassen. Ansonsten ist meine Erfahrung, dass ab einem gewissen Grad an Muskelkater Schonung das Beste ist und dass ein Saunagang sich positiv auswirkt. Eine Massage direkt ans Training anzuschließen, habe ich aber noch nie probiert.
 

GenießerMS

Massagekenner
Kenner
Bei einer DL mit Massage know how auf hohem Niveau und der Möglichkeit guter Verständigung, habe ich auch schon mit Muskelkater die ein oder andere Massage genossen. Rotlicht bei mittlerer Temperatur und danach eine normale bis sanfte Massage, wirken oft Wunderbar bei Muskelkater. Bei extremen Muskelkater in den Oberschenkeln oder Waden habe ich aber auch schon, dort nicht gesagt. Wichtig finde ich auch noch etwas nach dem Sport zu ruhen und nach 1 bis 2 h zur Massage zu gehen. Auf harte Massage würde ich bei Muskelkater verzichten.
 

Thaifan

Aktiv dabei
Bei einer guten thaimassage wird dir geholfen.
Aber nur die, die es auch richtig gelernt haben.
Gut, das ich genug von denen kenne :)
 

Smart50

Massagekenner
Kenner
Nicht nur bei einer guten Thaimassage kann einem bei Muskelkater geholfen weren. Auch bei chinesischen Massagesalons gibt es Mitarbeiterinnen von denen man bei Muskelkater eine sehr gute Behandlung bekommen kann.
Einige der Damen haben in China eine umfangreiche TCM Ausbildung gemacht, wozu auch entsprechende Massagetechniken gehören. Ich hatte vor mehreren Jahren das Glück, eine sehr gut ausgebildete Masseurin kennenzulernen. Nach mehreren Behandlungen waren meine Rückenprobleme verschwunden. Auch bei einem Muskelkater ging ich gerne zu ihr. Leider ist sie vor einem Jahr nach China zurückgekehrt.
Die meisten Mitarbeiterinnen der chinesischen Massagesalons sind aber nur mehr oder weniger gute angelernte Massagekräfte. Mit etwas Glück findet man aber eine Fachkraft.
 

Smart50

Massagekenner
Kenner
Die Mitarbeiterinnen der chinesischen Massagesalons haben sehr oft auf dem Rücken, überwiegend auf den Schultern, Abdrücke von Schröpfgläsern. Wenn sie den ganzen Tag Massagen durchgeführt haben, sind hauptsächlich starke Schmerzen an ihren Schultern keine Seltenheit.
Sie behandeln sich gegenseitig und hoffen natürlich, am folgenden Tag wieder schmerzfrei arbeiten zu können. So eine Behandlung mit Schröpfgläsern hat offensichtlich eine große Wirkung bei den oft zierlichen Chinesinnen.
Wer mit einem Muskelkater zur chinesischen Massage geht, sollte vielleicht auch einmal nach einer Therapie mit Schröpfgläsern fragen. Mir hat so eine Behandlung schon öfter geholfen.






Zitieren
 
Oben