Neu Wenn Massage zur Sucht wird

Dieses Thema im Forum "Turnhalle & Postkasten" wurde erstellt von FritzdeLuxe, 10. Februar 2018.

  1. FritzdeLuxe

    FritzdeLuxe Massagekenner

    Beitragskönig

    Beiträge:
    156
    +/-:
    +176 / 4 / -5

    Wenn Massage zur Sucht wird


    Während ich bis vor einem Jahr noch hin und wieder, 1-2 mal im Monat zu einer Massage fuhr,
    sind die Intervalle immer kürzer geworden.
    Im Sommer war ich noch wöchentlich bei einer Massage, Ende des Jahres schon 2 mal in der Woche.

    Seit Januar habe ich nun schon 3 x pro Woche eine Massage genossen, und wenn ich 3 Tage keine hatte, werde ich sehr unruhig.
    Ich pendle zwischen 5-6 Instituten hin- und her, versuche jedes nur 1 mal wöchentlich zu besuchen.

    Ich sitzte nun hier, war zuletzt am Donnerstag (ausnahmweise mal wieder Belife in Neuss ) bei einer DL und bin total unruhig.
    Schon gestern konnte mich nichts ablenken, dachte nur an schöne Asiatinnen die es mir besorgen.

    Wirklich, am liebsten würde ich jeden Tag massiert werden.
    Es ist zum Fixpunkt in meinem Leben geworden.
    Neben den Kosten von mittlerweile mindesten 1000 Euro pro Monat kann DAS doch nicht gut sein ?

    Ich kann mich zur Zeit an nicht erfreuen. Selbst der Kauf des neuen Autos vor 4 Wochen berührte mich kaum, während ich früher immer große Freunde hatte, wenn etwas Neues angeschafft wurde.

    Besuch im Puff konnte mich auch nicht ablenken, im Gegenteil, es machte mir bewußt, wie schön intensive Massagen sind.
    Um mich abzulenken machte ich gestern einen Saunaabend, nach einer Stunde bin ich wieder gegangen :-(

    Habe mir dann Sinfluxxx Massage-Videos im Netzt angeschaut, und gewichst.
    Unzufrieden bin ich schlafen gegangen.

    Habe heute einen Termin für 12 Uhr, fahre gleich los, ich freue mich, sie ist so hingebungsvoll.
    Das Highlight des Tages, danach kommt nichts mehr.

    In was für eine Scheisse häng' ich da drin ?

    Wer kann was dazu sagen ? Wem geht es auch so ?
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 1
    • Informativ! Informativ! x 1
  2. Crd

    Crd Massagekenner

    Beiträge:
    252
    +/-:
    +213 / 3 / -3
    @FritzdeLuxe

    Hast Du für Dich schon ausgemacht, was Dich so an der Massage flasht?

    Ist es das liebevolle Zugewandte?
    Sind es die Extras?

    Wo hast Du in Deinem privaten Leben die Leere? Bewegst Du Dich auf eine Depression zu?

    Bitte antworte hier nicht mit Seelenstrip
     
  3. Manni62

    Manni62 Massagekenner

    Beiträge:
    129
    +/-:
    +117 / 1 / -1
    Mir geht's fast genauso. Hab mittlerweile mehrere Stammladys und weiß oft nicht wohin als nächstes, ohne jemanden zu vergessen. Gebe monatlich auch schon 500€ aus.... Lösungs Versuch... nehme alle 7 Wochen Urlaub und gehe nirgends wohin. So durchbrech ich wenigstens die Spirale nach oben...
    Einem Kollegen wurde nicht mal von einem Arzt geholfen.
    Er erzählte von seinem Besuch dort...
    Arzt: was fehlt Ihnen?
    Kollege: mein Penis ist geschwollen und juckt.
    Arzt: sind Sie verheiratet und haben wie oft Sex mit ihrer Frau?
    Kollege: ja, bin ich und habe täglich Verkehr.
    Arzt: Hmm, haben sie noch ne Freundin nebenbei?
    Kollege: ja, hab ich und verkehre täglich mit ihr!
    Arzt: oh Gott! Haben Sie noch Hobbys?
    Kollege: ja, ich gehe täglich ins Puff und habe dort auch täglich Verkehr.
    Arzt: (aufbrausend) kein Wunder das ihr Penis geschwollen und entzündet ist!
    Kollege: uff, da bin ich aber jetzt beruhigt. Ich dachte schon das kommt vom wichsen!

    Ich glaub, bis dahin haben wir beide noch Zeit!
    Alles Gute weiterhin!

    Gruss aus dem Frankenland :biggrin:
     
    • Witzig! Witzig! x 3
    • Nützlich! Nützlich! x 1
    • Oje! Oje! x 1
  4. Muschilover

    Muschilover Massagekenner

    Beiträge:
    357
    +/-:
    +265 / 2 / -0
  5. Suziwong

    Suziwong Massagekenner

    Beiträge:
    166
    +/-:
    +101 / 1 / -0
    Hm zum Lachen ist das eigentlich nicht.
    Süchte sind nicht ohne und können den stärksten Typen aus der Bahn werfen
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 3
  6. Muschilover

    Muschilover Massagekenner

    Beiträge:
    357
    +/-:
    +265 / 2 / -0
    eben ... mein haha bezog sich auf den Beitrag davor !! mehr brauch ich wohl nicht sagen ...
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 1
  7. Nubbes

    Nubbes Massagekenner

    Beiträge:
    309
    +/-:
    +336 / 1 / -1
    Für mich las sich das auch so, als ob der Kollege einen Witz zum eigenen Vorfall gemacht hat.
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 1
  8. Deutsch

    Deutsch Massagekenner

    Beiträge:
    172
    +/-:
    +50 / 3 / -8
    Je nach Libido kann und möchte man täglich oder auch täglich mehrfach. Sicherlich werden anständig Belohnungsstoffe ausgestoßen. Ich kenne jemanden, der erfolgreich seine regelmäßigen Depressionen wegspritzt.

    Ähnliches dürfte für Berührungen gelten.

    Solange es Dich finanziell nicht ruiniert, ist das besser als einsam und unberührt zu Hause zu sitzen. Es gibt allerdings einen Punkt, der überlegenswert ist. Lässt man sich bei Massagen (oder von Huren im Club, beim Escort usw.) regelmäßig verwöhnen, könnte es passieren, dass man sich noch weniger um seine Umwelt und normale Kontakte bemüht. Aber soweit die Chancen für normale Begegnungen sowieso gegen Null gehen, ist es dann wohl auch egal.
     
  9. Manni62

    Manni62 Massagekenner

    Beiträge:
    129
    +/-:
    +117 / 1 / -1
    Hey... ich wollte mit dem witz lediglich die Spitze des Möglichen beschreiben und mich nicht lustig machen!

    Merke: Ein Lachen von Herzen entspannt!

    Natürlich ist mit einer Sucht nicht zu spassen, aber, es gibt schlimmeres als Sexsüchtig zu sein- solange man den Ruin damit nicht provoziert.
    Mir fällt es leichter ne Massage ausfallen zu lassen, denn der Griff zur Zigarette!

    Aber ich geb nicht auf, irgendwann klappt's!
     
    • Mag ich! Mag ich! x 1
  10. Nubbes

    Nubbes Massagekenner

    Beiträge:
    309
    +/-:
    +336 / 1 / -1
    Je öfter ich mir es durch lese und die Beiträge der letzten Zeit mir ansehe, um so mehr glaube ich, das es um das zugewandte bzw. die Sehnsucht danach geht.
    Mich würde wundern, wenn eine Thaimassage als Alternative helfen würde aber es könnte für ihn sinnvoll sein, um herauszufinden, was es ist.
    Die Extras für sich alleine betrachtet, dürften es auch nicht sein, da der Club Besuch ja keine Befriedigung bracht.

    Für mich selbst sprechend bekomme ich bei der chinesischen Massage von meinen Stamm Masseurinnen genau das, was mir als die eine Hälfte von seit Jahren nur noch zusammen lebenden und erziehenden Eltern fehlt. Wenn zu Hause alles "normal" wäre, wäre ich nicht regelmäßig unterwegs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2018
    • Mag ich! Mag ich! x 1
  11. Crd

    Crd Massagekenner

    Beiträge:
    252
    +/-:
    +213 / 3 / -3
    Ich denke Du mußt Dir über Sexsucht nicht vorrangig einen Kopf machen.

    Massagen werden auch unterstützend gegen Depressionen eingesetzt und Du machst das einfach instinktiv.
     
    • Mag ich nicht! Mag ich nicht! x 1
  12. Massago

    Massago Massagekenner

    Beiträge:
    36
    +/-:
    +11 / 1 / -3
    Das ist typisches Suchtverhalten. Ich würde mal einen Psychotherapeuten aufsuchen, da du ja schon selbst in Frage stellst, daß das so weitergehen kann. Wenn es darauf hinausläuft, daß du dich finanziell ruinierst, dann ist es jetzt an der Zeit zu handeln.
     
  13. Wolfmozart55

    Wolfmozart55 Aktiv dabei

    Beiträge:
    35
    +/-:
    +35 / 0 / -0
    Wenn ich den TE richtig verstanden habe, ist nicht das "Spritzen" das, was ihm wichtig ist. Er schreibt ja selbst
    Nein, meiner Meinung nach eben nicht.

    Ja, tot zu sein. Ansonsten ist eine Sucht eine Sucht.

    Wenn ich den TE richtig verstanden habe, ist es die Massage, also die körperliche Berührung, sei sie zärtlich, sei sie medizinisch kräftig. Ich kann das gut nachvollziehen, eine zeitlang waren für mich die Berührungen einer fremden Frau das Größte, was ich bekommen konnte. Klar möchte man das am liebsten 24 Stunden am Tag erleben.

    Man kann es so akzeptieren, oder die Hintergründe erforschen. Das geht aber nicht in einem Forum, auch wenn ein solches, wenn denn darüber keine Witze gemacht werden, durchaus hilfreich sein kann. Aber letztlich wird man professionelle Hilfe brauchen, um das aufzuarbeiten, wenn man es alleine nicht schafft.
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 3
  14. Deutsch

    Deutsch Massagekenner

    Beiträge:
    172
    +/-:
    +50 / 3 / -8
    Der eine spritzt seine Depressionen weg (erzählt er zumindest), der andere mag/braucht evtl. Massagen (mit oder ohne Abschluss, zumindest steht oben das Wort "besorgen"); aber Besorgen alleine wie im Puff, scheint ihm eben das eine Mal weniger gebracht zu haben als die berührungsintensive Massage?

    Den Ausgangstext kann man in vielerlei Bildern malen wollen, man kann nachfragen, man kann Vorschläge machen, man kann passend zum Thema eigene Gedanken und Erfahrungen schreiben. Und man könnte es lassen, aus den wenigen Informationen Wahrheiten machen zu wollen.

    Mir fällt dazu erstmal nur ein, dass es eventuell im Leben von Fritz nicht allzuviel anderes gibt, was Freude bereitet. Demnach erscheint mir weniger die Massage als das Leben an sich überdenkbar. Denn das Leben wäre ohne Massage vielleicht einfach nur bescheiden, so hat es ein Highlight.

    Das muss aber eben nicht bedeuten, dass das sonstige Leben nur deshalb mies zu sein scheint, weil man vermeintlich massagesüchtig ist.

    Dies nur mal so als Gedanke bzw. Frage an Fritz.

    Anders gesagt: Wenn wir hier Hobbytherapeuten spielen wollen, sollten wir erstmal nachfragen und nicht unsere Interpretation seinen Textes als das Maß für weitere Schlußfolgerungen heranziehen.
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 1
  15. Crd

    Crd Massagekenner

    Beiträge:
    252
    +/-:
    +213 / 3 / -3
    "typisch deutsch"
    :-)​
     
    • Alter Käse! Alter Käse! x 1
  16. FritzdeLuxe

    FritzdeLuxe Massagekenner

    Beitragskönig

    Beiträge:
    156
    +/-:
    +176 / 4 / -5
    So ist es !

    Und ich bin ich froh, das sich jetzt überhaupt die Möglichkeit ergeben hat, und asiatische Frauen über unser Land gekommen sind, um uns gut zu tun.
    Wie frustrierend waren dagegen früher so viele Rotlichtbesuche, und all das verbrannte Geld.

    Massagen sind eine Bereicherung / Sahnehäubchen in meinem Leben geworden, neben anderen Dingen.
    Es soll keine Überhand nehmen, und ich werde die Besuche wieder reduzieren, und mit noch mehr Vorfreude mich in gute Hände begeben.
     
    • Optimistisch! Optimistisch! x 1
  17. Rabbit47

    Rabbit47 Massagekenner

    Beiträge:
    59
    +/-:
    +56 / 0 / -0
    Sucht beinhaltet ja immer aus Zwang etwas zu tun, was man eigentlich nicht will..Man möchte ja aufhören zu rauchen, "schafft" es aber nicht...Wenn man unter diesem Verhalten z.B. ständig in Massageparlours zu gehen leidet, hat es schon einen gewissen Krankheitswert. .. Du leidest aber nicht an den Massagen, sondern an der offenbar mangelnden Zuneigung und Liebe Deiner anderen Hälfte der Ehe. Da liegt der Hase im Pfeffer !Du suchst m.E. Ersatz für ein Mangelbedürfnis, Sucht kommt von suchen !
    Euer Hobbypsychologe :biggrin:
     
    • Stimme zu! Stimme zu! x 2
  18. FritzdeLuxe

    FritzdeLuxe Massagekenner

    Beitragskönig

    Beiträge:
    156
    +/-:
    +176 / 4 / -5
    Sehe ich genau so, auch ohne das "Hobby"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen