HH Thai Oase, Hamburg, Danziger Str. 22

Dieses Thema im Forum "Massagen in Hamburg" wurde erstellt von Billy999, 31. August 2007.

  1. Billy999

    Billy999 Neu

    Beiträge:
    2
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Hamburg Danziger Str 22

    Hallo Forum,

    ich habe vor kurzem die Danziger Strasse 22 in Hamburg St. Georg beuscht - New Thai Oase.
    Dort wurde ich sehr nett empfangen, wenn dort auch so gut wie kein Deutsch gesprochen wurde. Eine Minute später wurde mir eine Thailady vorgestellt. Da ich mit Thaifrauen noch absolut gar keine Erfahrung hatte, habe ich sie anstandslos akzeptiert, obwohl sie nicht die allerschönste war. Auch weiss ich leider ihren Namen nicht :-( Im Internet hatte ich gelesen, eine Stunde Erotikmassage liegen bei 50 Euro und für das war sie dann aber auch absolut OK!
    Auch bei ihr waren leider kaum Deutsch- oder Englischkentnisse vorhanden.
    In ihrem Zimmer angekommen, zog ich mich also erst einmal aus. dann gab sie mir ein Handtuch, denn ich sollte zuerst einmal duschen gehen. Das war sehr angenehm, da ich sowieso schon etwas verschwitzt war. Zurück vom Bad musste ich dann erst einmal die 50 Euro berappen. Ich legte mich auf das große Bett, während sie sich auszog. Sie goss mir Babyöl, dass etwas kalt war auf meinen ganzen Körper und legte sich dann auf mich. Ihre Muschi rieb sie intensiv nicht nur an meinen Beinen, stöhnte leicht und streichelte sanft meinen Körper. Ihr Mund küsste sehr sanft und je tiefer sie ging um so geiler wurde es. Nach unzähligen Minuten die sie ihre geile, feuchte Muschi an mir rieb und meinen Riemen vergrößerte, nahm sie ihn in ihren unheimlich zarten Mund und fing an ihn zu vernaschen. Mann war das geil!!!!!!!!! Nachdem es mir wie ein Vulkan kam, nahm sie mein Sperma auf. Ich merkte erst nachher dass sie meinen Saft in ein Tempo ausspuckte. Das war mir aber egal!
    Da die Stunde aber nicht vorbei war und mein bestes Stück für eine weitere Runde noch nicht bereit war, hat sie mich weiter mit den Händen verwöhnt und versucht ihn wieder aufzurichten. Und irgendwie überkam es mich dann und ich habe sie gestreichelt und geküsst, an ihren heissen Brüsten gesaugt und auf einmal war ich zwischen ihren Beinen. Ich leckte sie und sie hat es wohl genossen und es kam hr wohl auch, denn irgendwann hat sie ihre Beine so fest zusammengepresst, dass ich fast keine Luft mehr bekam - echt geil!
    Auch dann war die Stunde noch nicht um und sie kümmerte sich wieder um mein bestes Stück. Leider wollte er aber nicht noch einmal seine Arbeit verrichten. Daher schmussten wir ein wenig, küssten uns und hatten so noch etwas Spass obwohl wir uns kaum verstanden.
    Danach ging ich noch einmal duschen, was absolut notwendig war, zog mich an und wurde sehr sehr nett verabschiedet!
    Leider wohne ich sehr sehr weit von Hamburg entfernt - aber eines weiss ich - ich werde dort sicherlich noch einmal hingehen!
     
  2. Touli

    Touli Neu

    Beiträge:
    1
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    anderer Tag - andere Erfahrung; Danziger Str. 22

    Hallo liebe "Gemeinde",
    nachdem ich den Bericht von Billy999 gelesen hatte, machte ich mich auf den Weg nach Hamburg. Es war Freitag und wie ich erfuhr, war es einer der Tage, an denen eine Thaiparty statt findet. Es waren 5 weitere Männer dort und ein Haufen von Thaifrauen (bestimmt mehr als 10). Man sagte mir, dass die Party 100 EUR kosten würde. Dabei hätte man für 3 Std. frei Essen und Trinken und dürfte sich 2 mal massieren lassen.
    Ich entschied mich jedoch für 1 Std. für 50 EUR. Dann wurde mir erklärt, dass es 2 Frauen sein würden. Eine davon würde zunächst eine herkömmliche Massage machen. Dann würde eine 2. Frau kommen und sich um den erotischen Part kümmern. OK, hatte ich noch nie so erlebt ... aber ich war gespannt.
    Die 1. Massagefrau war ca. 45 Jahre alt, nett aber wenig sexy ... Sie behielt während der Masage BH und Slip an. Ihre Massage war wirklich gut jedoch ohne Erotikfaktor.
    Nachdem sie mich ausgiebig durchgeknetet hatte, holte sie die 2. Frau. Sie heißt Joe, ist ca. Mitte 30 und schon 9 Jahre in Deutschland. Beim ausziehen entblätterte sich eine schön anzusehende Frau. Sie war dann vollständig nackt und legte ein Kondom an den Rand der Matratze ... schön dachte ich, dass kann ja ein super Service werden ...
    Das war jedoch daneben gedacht ... mit viel Öl wichste sie meinen Schwanz. "Höhepunkt" war dann das Massieren meines Schwanzes mit ihren Brüsten ... ein Heraufziehen auf meinen Körper, um das von Billy beschrieben Reiben von ihrer Muschi an meinem Luststab zu provozieren, wurde "abgewehrt". Sie bot mir dann an, meinen Schwanz mit Gummi zu blasen ... nee dachte ich, blasen mit Gummi ist nicht mein Ding ...
    So brachte sie es dann per Hand zu Ende.
    Tja, damit war die Aktion beendet ... Duschen, wie auch vor der Massage und Tschüss.
    Sollte ich dort noch einmal aufkreuzen, dann werde ich mir eine Frau greifen, die erst kurz in Deutschland ist ... mir scheint, dass dann die Wahrscheinlichkeit, Ähnliches zu erleben wie Billy, dann größer sein wird.

    Fazit: 50 EUR ist die Aktion alle Mal wert. Wenn dabei noch mit etwas Glück ein Erlebnis, wie es Billy hatte, dabei raus kommt, dann ist das super. Scheint aber keine Garantie dafür zu geben.
    Ich bin deshalb gespannt, was andere über die New Thaioase zu berichten haben.
     
  3. Billy999

    Billy999 Neu

    Beiträge:
    2
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Hallo Touli!

    Ich hab mich eigentlich auf einen erneuten Besuch dort gefreut. Aber wenn ich das jetzt lesen muss, weiss ich nicht ob das nochmal was wird :mad:
    In der Tat hatte ich ein Mädchen dass wohl noch nicht so lange in Deutschland ist - vielleicht war das der entscheidende Faktor. Ich hatte allerdings nicht die Möglichkeit ein Mädchen auszusuchen.
    Auch ich bin gespannt wie andere den Service bewerten!

    Viele Grüße an alle

    billy
     
  4. Gueldihh

    Gueldihh Frischling

    Beiträge:
    8
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Moin

    Also ich war auch schon ein paar mal dort ( ich finde Thais ganz nett, so lange di nicht zu alt sind). Und ich kann Euro Berichte bestätigen. Es ist sehr abhängig davon, wen Du dort erwischt und mit aufs Zimmer nehmen kannst. Rein Optisch ist es nicht immer der Hit, aber wenn die Frau ein nettes Lächeln hat, was nicht zu sehr aufgesetzt wirkt, kann man wenig falsch machen. Die Frau, die Lust hat Dich zu verwöhnen zeigt ein deutlich anderes Lächeln/Verhalten, wie eine die sich gezwungen sieht Dich zu "bearbeiten" ;-). Da ist ja auch viel persöhnliche Zuneigung im Spiel.Soll heißen : ich hab dort auch schon alles erlebt, von 1A+ bis zu 6(-) war alles dabei. Allerdings hab ich das gefühl, das die negativen Seiten doch erheblich seltener vorkommen als die Positiven. Man muss halt nur auf die Augen schauen und nicht nur auf den Body.

    Bei meinen Besuchen hatte ich auch immer eine Auswahl von 3 bis 6 Frauen. Meistens ist da auch immer ne Transe dabei, aber da blockt mein Kopf sofort, wenn nur der Anschein vorkommt.

    Schaut Euch also das Angebot genau an und schaut nicht nur auf die Titten.

    Cheers
     
  5. Allure1

    Allure1 Neu

    Beiträge:
    1
    +/-:
    +2 / 0 / -0
    Hallo,

    als Münchner in Hamburg wollte ich mir eine erotische Massage gönnen.
    Recherchen im Forum brachten mich auf die Seite von spa-studio.de und deren Schwesterseite neuethaioase.de . Dort gibt es das unglaubliche Angebot 2 Stunden Massage mit „6 Händen“!, für € 100,--das hört sich gut an.

    Also Adresse ins Navi und los. Parkplatz gefunden und den Eingang auch, in einem Wohn- und Geschäftsviertel. Im EG öffnet mir eine freundliche relativ große Thai die Türe und bittet mich in einen sehr geräumigen Flur mit Sitzgruppe und einer Bar, geschmückt mit Girlanten. Sie schlägt mir eine Massage mit 1 Std. mit HE für 50,-- vor. Ich frage nach dem 6 Hände Angebot. Sie sagt ja und erklärt mir das 3 Mädchen nacheinander mich massieren würden.
    Im vorbeigehen konnte ich einen Blick in das Zimmer der Mädchen werfen und erblickte 4 recht hübsche Thais, also fragte ich nicht ob ich wählen könnte. Sie führte mich in ein großes Zimmer, ich überreichte den Lohn und entkleidete mich und konnte dann die Dusche im großen Badezimmer nutzen.

    Zurück auf dem Zimmer legte ich mich auf das große Bett, das mit frischen Tüchern tapeziert wurde. Die Lady entkleidete sich bis auf Slip und BH und ich bekam eine recht gute Rücken-Massage. Als meine Hände an ihren Beinen nach oben wanderten, meinte sie es würde gleich eine Jüngere Kollegin kommen und mich verwöhnen. Also lies ich sie die Massage beenden um entspannt zu warten was mich nun erwarten sollte. Die Massage ging von den Beinen bis zum Hals. Dann bat sie mich, mich umzudrehen und ich wurde leicht eingeölt, wobei meine Intimitäten geschickt ausgelassen wurden, so dass ich schon fast etwas enttäuscht war. Dann stand sie auf und lies mich so liegen und meinte nur jetzt kommt gleich die Nächste.

    Das Mädchen, das jetzt den Raum betrat, war die typische Thai, klein, schlank und mit einem gewinnenden Lächeln, nur mit einem Handtuch in der Hand, das mehr offen ließ, als zu verdecken. Jetzt gabs Musik und sie kuschelte sich gleich zur mir aufs Bett. Ihre Massage ging über die Brust zielstrebig zu meinem besten Stück, das sich ihr sofort kräftig entgegen reckte. Sie schwang sich auf mich und rieb ihren zierlichen Körper über meinen, einfach herrlich. Sie rutschte weiter hoch, so dass ich ihren festen Busen mit dem Mund verwöhnen konnte und sie schien es wirklich zu genießen. Dann drehte sie sich, dass ich auf ihr lag. Dann ging ich weiter runter auf Wanderschaft und begann sie ausgiebig zu Verwöhnen. Ihre frisch rasierte Muschi schmeckte lecker und sie wurde immer feuchter und sie ging immer heftiger mit, ihre Beine umschlungen mich wie eine Zange und mit ihren Händen drückte sie mein Gesicht in ihren Schoß, dass ich fast keine Luft mehr bekam, bis sie es richtig schüttelte und es wie Blitze durch ihren Körper zuckte. Langsam löste sich ihre Umklammerung und sie zog mich zu ihr hoch. Dann drehte sie mich wieder auf den Rücken und es gab zärtliche Streicheleinheiten, dann schwang sie sich wieder auf mich und ihre feuchte Muschi glitt sanft über meinen Zauberstab. Dann flüstert sie mir ins Ohr „magst du ficken“, was für eine Frage****! Der schnelle Griff nach dem Gummi und schon saß sie auf mir drauf. Ich genoss ihren ständig wechselnde Bewegungen und wünschte es würde nie enden. Dann der Wechsel in die Missio und sie schien es wieder richtig zu genießen und als wieder ein heftiges zucken durch ihren Körper fuhr konnte auch ich es nicht mehr halten und in einer Schraubstock gleichen Umarmung füllte ich den Gummi. Eng umschlungen blieben wir noch Minutenlang so liegen und tauschten Zärtlichkeiten aus. Langsam lösten wir uns und schließlich säuberte Sie mich und verabschiedete sich mit einem dicken Schmatzer. Ein Blick auf die Uhr verriet, die Zeit, 40 Min. waren tatsächlich schon um. Jetzt wartete ich auf den dritten Streich.

    Eine kleine Thai betrat den Raum, auch nur mit einem Handtuch in der Hand, wirbelte quirlig um das Bett und sprang rein. Ich lag noch immer auf dem Rücken und sie kümmerte sich gleich um meinen kleinen Freund, der aber noch vollkommen geschafft von der eben Beendeten Aktion war. Sie darauf, fast schon enttäuscht: Du nicht ficken, nur Massage? Ich, auch noch nicht wissend, was passieren wird: Mal schaun. Also bat sie mich umzudrehen und begann mit einer zärtlichen Massage, wobei sie ihren kleinen Körper geschickt einsetzte. Sie war nicht rasiert und strich mit ihren Bär immer wieder meine Beine entlang über meinen Po, das war echt geil. Dann sollte ich mich umdrehen, was ich gerne tat. Darüber freute sich auch mein kleiner Freund, der zu ihrer Freude gleich nicht mehr so klein war. Jetzt kuschelte sie sich neben mich, so dass ich ihren Bär kraulen konnte und sie meinen Freund streicheln konnte. Durch das Fell gekämpft, rutschte mein Finger ganz leicht in ihre feuchte Spalte, was mit einem leichten Seufzer und einem weiten öffnen der Schenkel quittiert wurde. Jetzt schwang sie sich auf mich und bedeckte mich mit Küssen, während ihr feuchter Bär über meinen besten Freund auf und ab glitt. Unsere Bewegungen und die Küsse wurden immer leidenschaftlicher und ehe wir uns versahen waren wir ineinander vereint. Jetzt folgte ein wilder Ritt, mit ständig wechselndem Tempo. Jetzt begann sie immer heftiger zu stöhnen und drückte sich ganz fest auf mich, was ich mit einer kräftigen Umarmung erwiderte. Ihre Beckenbewegungen wurden immer heftiger, ihre Spalte wurde richtig heiß, bis sie unter leichten Zuckungen ganz entspannt auf mir lag. Ich spürte, wie mir was Warmes an den Eier und Schenkeln entlang lief.
    Da ich noch nicht zum Abschluss gekommen war, drehte ich sie langsam auf den Rücken, dabei sah ich, dass sie regelrecht ausgelaufen war. Also in Missio wieder rein in diese feuchte Grotte. Erst schön langsam um sie nicht zu überfordern. Wenn ich zu schnell wurde bremste sie mich und sie zog mich zu sich runter und begann wieder heftig zu knutschen. Sie drückte jetzt die Beine auf meine Oberschenkel und begann mit ihrem Becken mit immer kräftiger werdenden Gegenbewegungen, wobei sie sehr geschickt und gezielt ihre Scheidenmuskulatur einsetzte, so dass ich schon langsam meine Säfte sich sammeln spürte. Das spürte sie wohl auch, denn sie flüsterte mir ins Ohr: Bitte nicht reinspritzen!, dann löste sie die Umarmung und es war auch höchste Zeit ihn raus zuziehen, um ihr im nächsten Moment alles auf ihren Bär zu spritzen. Dann habe ich mich auch erschöpft wieder auf sie abgesengt und auf ihrem Fell noch ausgezuck, bis auch das letzte Tröpfchen draußen war. Wir kuschelten noch etwas und tauschten einige Zärtlichkeiten aus und dann war auch schon wieder die Zeit abgelaufen. Ich wurde notdürftig gesäubert und dann ins Badezimmer geleitet.
    Dort angekommen fragte sie, ob sie mit in die Wanne dürfe, was ich mit Freuden bejahte. Unter der Dusche wurde ich jetzt von ihr gründlich eingeseift und penibel gesäubert, während meine Hände noch mal auf Wanderschaft gingen um sich vom Bären zu verabschieden. Dann wurde ich abgeduscht und während ich mich abtrocknete säuberte sie sich. Noch ein Schmatzer zum Abschied und dann ins Zimmer zum Anziehen.

    Nun kam wieder die erste Thai, fragte ob ich zufrieden war, was ich natürlich bejahte, und meinte, sie würden sich freuen, wenn ich wieder kommen würde, was nicht ausgeschlossen ist, wenn es mich beruflich wieder mal nach Hamburg verschlägt.

    Fazit: Ein geiles Erlebnis zum Dumping-Preis!

    Ciao

    allure, der so schön und so ausgiebig und so günstig noch nie verwöhnt wurde. :biggrin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2008
  6. Trymy71

    Trymy71 Neu

    Beiträge:
    1
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Hallo,

    Aufgrund des sehr ansprechenden Berichtes habe ich mich entschlossen heute den Laden mal aufzusuchen. Das 6 Hände Angebot gibt es noch aber leider fand ich die Damen wirklich nicht ansprechend. Es schien als ob Sie Ihren Halbwert schon überschritten hatten. Somit bin ich ohne Action von dannen gezogen.

    :mad:
     
  7. Teddy0815

    Teddy0815 Neu

    Beiträge:
    1
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Hamburg Danziger Str.22

    Hi, ich schreibe hier das erste mal ,und möchte euch meine Erfahrungen mitteilen. Nachdem ich den geilen Bericht von Billy 999 gelesen habe habe ich mir vorgenommen das gleiche zu erleben....war nicht...
    Ich also am Sonntag Mittag rein in den Laden und wollte das Angebot 3 Ladies hintereinander Massieren 2 Stunden für 100 ,aber die Dame machte mir zu verstehen das sie ein besseres Angebot hat ( man konnte sie schlecht verstehen) sie sagte Ihre Freundin ist hübsch und ich könnte beide 1 Stunde für 100 bekommen mit ficki ficki und blasen da habe ich gedacht hört sich auch nicht schlecht an das nehme ich. ( Der Grund dafür war wohl das sie nur zu zweit zu der zeit waren ) Dan fing die eine Dame mit dr Massage an sie war nicht ganz so hübsch aber sie konnte gut Öl auf mir verteilen...dann nach 5 min kam Nr.2 dazu sehr hübsch und geil ..dann haben mich beide so ca.25 min massiert in Bauchlage dann wurde gesagt ich sollte mich umdrehen und die nicht so hübsche wollte mir gleich einen blasen..da hatte ichaber gar keinen bock drauf und sagte ihr sie sollte noch warten...dann fing die hübsche von beiden an an mir rumzuspielen und ich hatte auch gleich meine Finger in Ihr dann knutschte und fummelte sie an mir rum und die andere verließ den Raum. Dann Conti rauf und poppen... war nett aber auch nur nett als ich gekommen war sagte sie mir ich könne Duschen gehen was ich dan auch gemacht habe und als ich aus der Dusche kam war schluß mit lustig Bett war schon gemacht und alle angezogen ich warf einen Blick auf die Uhr 45 min...son scheiß nix 1 Stunde.
    Fazit..Massage schlecht ..in Harburg besser poppen geht schon besser erlebt. Ich gehe nicht wieder hin. Ich hoffe ich konnte euch helfen bei eurer suche nach dem Fick des Tages.
     
  8. Gueldihh

    Gueldihh Frischling

    Beiträge:
    8
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Ich war auch mal wieder in der Danziger um mich ein klein wenig entspannen zu können. Und endlich war mal wieder eine nette Thai da, die auch optisch nicht in der untersten Schublade zu finden ist. Nisa Alter : ca. 30-35 Aussehen : 3+ Oberweite : C/D Nachdem ich nur bock auf eine Massage hatte, erzählte Sie mir dann schnell, das Ihre Massgaekünste nicht so toll sind (was Sie dann wohl besser kann****?). Aber ich wollte eh nur ein klein wenig verwöhnt werden und fand das leichte Streicheln mit viel Öl nicht so schlecht. Wenigstens hat Sie das Öl danach mit ein paar Tüchern wieder fein säuberlich abgewischt, so das ich nur die normale Ölschicht am Körper hatte :-). Zur MAssage ist nicht viel zu sagen, außer, das Sie sich wirklich Mühe gegeben hat, mir nicht weh zu tun.... Nach den Umdrehen hat ISe noch ein klein wenig die Vorderseite bearbeitet und kam dann schnell zur Handarbeit, dabei durfte ich dann ausgiebig zurückstreicheln. Alles in allen für einen braunen (60 Minuten) keine shclechte Leistung und große Brüste (natur)
     
  9. 1akunde

    1akunde Massagekenner

    Beiträge:
    180
    +/-:
    +337 / 0 / -0
    Ein Rheinländer in Hamburg

    Der Arbeitstitel der obigen Überschrift war „Ein Münchener im Himmel“, aber das wäre wohl zweimal falsch!
    Erstens bin ich kein Münchener und zweitens habe ich wohl auch den Himmel verpasst.
    Das nur als Kurzinfo!
    Aber da ihr ja ein wenig mehr vom 1A Kunden gewohnt seid, hier alles etwas ausführlicher!
    Da habe ich mich beruflich bedingt aus dem Rheinland aufgemacht in das „Paradies des P6“, so wird Hamburg mit seiner Reeperbahn gern gesehen.
    Schon im Vorfeld hatte ich mich damit beschäftigt, wo ich meine schwer erarbeiteten Euros an meinem freien Abend lassen sollte. Hierfür war nicht nur „Speis und Getränke“ wichtig, sondern auch der Service der Damen in der Weltstadt.
    Nach Studium einschlägiger Informationsquellen (in unserem Forum gibt’s ja nicht so viel) hatte ich mich entschieden, die „Neue Thai Oase“ in der Danziger Strasse 22 zu besuchen.
    Lt. Homepage gibt es ein Sonderangebot „6 Hände in zwei Stunden“, das^100,- Euros kosten sollte.
    Also vorab telefonisch einen Termin für Mittwoch gemacht und ab in Richtung Hamburg.
    Die Danziger Strasse liegt in der Nähe des HBF und ist zu Fuss in 10 Minuten zu erreichen.
    Nach dem Läuten wurde sofort die Tür geöffnet und nach meiner Erläuterung bezüglich Vorabbuchung wurde ich tatsächlich mit meinem Namen von der „Oberin“ begrüßt, die dann auch den weiteren Ablauf erläuterte.
    Alle 40 Minuten sollte die Servicekraft inkl. Massageart wechseln, so dass ich drei Damen in zwei Stunden kennen lernen würde.
    Mit der vermeidlichen Chefin habe ich tatsächlich 4 Damen gesprochen, wobei es hierbei folgende Entwicklung gab:
    Je später die Dame, desto besser ihr Aussehen und ihr Alter, aber desto kleiner die Oberweite (mir egal!) und schlechter der Service (mir nicht egal)

    Schritt 1: Allgemeine Begrüßung wie geschildert überaus freundlich (Chefin?)
    Schritt 2: Knetmassage durch mittelalte Thai (in den Vierzigern?), die sich intensiv mit einer Muskulatur beschäftigte. Vor ihrer Arbeit legte sie ihre Bluse ab und führte eine gekonnte Massage in BH (C/D Cups- aber wenig sexy) und Leggins durch. Sie war sehr freundlich und hatte mir zu Beginn meine Füße gewaschen, was ich als angenehm empfand.
    Schritt 3: Es sollte eine so genannte Wellnessmassage mit Wohlfühlfaktor folgen, doch die „Gebende“ praktizierte eine Ausstreichmassage a la „Tui Nah“. Ich hatte hier schon ein wenig mehr erotische Stimmung erwartet. Immerhin legte die Fachkraft bis auf BH (B-Cups) und Höschen ihre Kleidung ab. Das Wohlgefühl wollte doch nicht so recht aufkommen, auch sie sich bemühte einen freundlichen Umgangston anzuschlagen. Letztendlich war es aber keine Vorbereitung auf die zum Schluss folgende Erotikmassage.
    Schritt 4: Zum „guten“ Schluss betrat die letzte Massagefee den Raum und entledigte sich direkt ihrer Kleidung. Nackig – jetzt konnte ihre eher geringere Oberweite sehen, fragte sie mich, ob ich etwas dagegen hätte, wenn die mir einen Bl**** würde: hatte ich natürlich nicht, obwohl ich erst an eine B2B Massage als Vorspiel gedacht hatte. Nach meinem Einverständnis packte sie den Conti aus und ließ den kleinen Kunden für 1 Minute in ihren Mund. Hierbei hatte ich ersten Hautkontakt, wobei meine Hände eine picklige Oberfläche der Dame ausmachten. Schon kurze Zeit später saß sie auf mir, um dann nach kurzem wieder eine neue Stellung zu suchen. Irgendwie hatte ich den Eindruck, den 30,- Euro Service eines Laufhauses gebucht zu haben und beeilte mich schnell fertig zu werden.
    Hatten die Damen 1 und 2 ihre 40 Minuten eingehalten, war hier schon nach einer Viertelstunde Schluss und ich verließ nach dem Anziehen - ohne noch begleitet zu werden - grusslos das Haus.
    Fazit: Leider ist der zu Beginn sehr gute Eindruck durch die lieblose „Endbehandlung“ getrübt worden. So plane ich bei meinem nächsten Besuch Im Januar diese Stätte des Glück nicht noch einmal auf zu suchen. Vielleicht hat ja ein ortskundiger Kollege eine Idee für mich?
    Einen Kurzbericht zum Besuch des „Schlaraffenkino“ am folgenden Tag gibt’s noch an anderer Stelle.
     
  10. Sammyjo

    Sammyjo Neu

    Beiträge:
    1
    +/-:
    +0 / 0 / -0
    Thai Hamburg

    Hallo Allure1

    nachdem ich Deinen Bericht gelesen habe und Zeit hatte, dachte ich mir so ne geile Massage ist jetzt nicht das schlechteste und suchte die HP der Thai Damen auf um zu sehen was dort so läuf.

    Naja Telefonnummer und Adressen rausgesucht und los nach Hamburg, sind von mir ca 130KM, von Unterwgs schon mal angerufen aber niemand an die Strippe bekommen , nun ja dachte ich fahre einfach mal hin und gedacht - getan, dort angekommen geklingelt und rein, wie Du beschreibst ein Flur mit einem Sofa mit Blick auf Bett, und nach dem 6Hände Angebot gefragt, nun beginnt die Geschichte .

    Eine der Damen sagte mir in gebrochenem Deutsch daß ich zur Humbolsstraße fahren müße wo es das Angebot noch gibt. Wenn´s so ist dachte ich mir, hab ja n Navi, fahre ich dort mal hin, beim rausgehen sprach mich eine der Damen aus der Location an ob ich sie mitnehmen könnte denn sie muß dort arbeiten, weil sie nicht schlecht aussah dachte ich warum nicht, dann los.

    In der Humboldstraße angekommen war mein Eindruck alles noch etwas primitiv hier.. aber ich bin ja wegen der Massage hier und nicht um Tine Wittler zu beurteilen also mit dem Wissen Deiner Beschreibung die 100Euronen abgedrückt und rein.

    Zuerst eine etwas ältere Dame (sah etwas streng aus) mit der Vormassage um die Spannung zu lösen, BH und Hose blieben an, - egal dachte ich gleich gehts los... Dann die Ölmassage zu 100% auf dem Bauch liegend , also weder irgendetwas in Richtung erotik aber die Massage an sich nicht schlecht 40min um und weg.

    Dann die nächste... um die 25Jahre, schlank und sah sexy aus .. und sie zog sich auch ganz aus, nahm noch etwas Öl und massierte mit ihren spitzen Nippeln zuerst meinen Rücken dann meinen allerwertesten war schon geil, also umdrehen und der Rest nur eine abarbeitung des vorgegebenen Programms, weder anfassen, streicheln, küssen nur bis zur Entpannung kommen und fertig. Duschen und raus....

    Mein Fazit keine Wiederholungsgefahr, jedenfalls nicht bei dem Angebot aber vielleicht mal eine Dame einzeln buchen denn einige Schönheiten habe ich dort gesehen.

    Wenn ich was neues weiß melde ich mich wieder.....

    SammyJo
     
  11. 1akunde

    1akunde Massagekenner

    Beiträge:
    180
    +/-:
    +337 / 0 / -0
    Hatte ähnliche Erfahrung gemacht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juli 2017
  12. Umbi

    Umbi Massagekenner

    Beiträge:
    125
    +/-:
    +111 / 0 / -0
    Hallo Freunde,

    weile zu Zeit, eigentlich in Begleitung, in Hamburg...aber wenn die Hühner zicken gibt es Stubenarrest und Umbi zieht alleine los...natürlich völlig selbstlos...nur im Sinne der Informationsgewinnung!

    Nur über eine Anzeigenseite, welche sich speziell mit Modellen in dieser Stadt beschäftigt, war ich auf die o.g. Location Aufmerksam geworden.

    Dank Schnarschfon mit magisches Wege Finder kurz vor Toresschluss aufgeschlagen. Leider war nur noch Nancy vor Ort.

    Eine sehr reife, wenn auch nette Thai, welche aber nun mal keine Lust auf Überstunden hatte. Stunde B2B war also "nickse mölich...Feieapend...mache albe Stunde säkzisch Euo"!

    Okay...weitersuchen wollt ich dann doch nicht...also "appemacht"!
    Erst mal Wasser erhalten und, durch Räume die den Charme der Siebziger versprühen, in ein ebensolch antiquiertes, wenn auch sauberes, Bad geleitet worden. Danach in ein anderes Zimmer, ab in die Bauchlage auf ein normales, mit Laken abgedecktes, Bett. Die 60€ noch schnell dezent auf dem Beistelltisch platziert.

    Die Massage war nun nicht von umwerfender Raffinesse...aber echt gut...halt ein großflächiges durchkneten...aber mit dem richtigen Druck an den richtigen stellen.

    Der erotische Teil wurde dann mit spitzen Finger und scharfen Krallen an den Innenseiten der Oberschenkel eingeleitet. Später wurde auch die Rosette ein wenig gefingert. Nach der Wende wurde dann die Anus Massage etwas intensiver.

    Ob es nun einfach an meinem umwerfenden Aussehen lag...oder mein "Khop Khun khap" bei Erhalt des Wassers etwas damit zu tun hatte...Zeitdruck gab es auf einmal gar nicht mehr. Die Angebotspalette wurde, für nur 20€ mehr, um FO (GV hätt ich auch haben können...aber warum selber arbeiten) erweitert! Nimm ich doch!

    Geblasen wurde ganz ordentlich. Die Eier, nebst der Rosette, auch züngelnd verwöhnt. Bei der Berührbarkeit der Dame gab es auch keine Einschränkungen. Der Abschuss erfolgte mittels gekonntem "schütteln"!

    Nochmal geduscht...Zwanni nachgezahlt...viele Bierchen später zurück zu den Zicken ins Hotel!

    Hatte sicher schon bessere Massagen von hübscheren Frauen...aber das Gesamtpaket...ich fand es gut.

    Grüsse

    Umbi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juli 2017
  13. Hanibal123

    Hanibal123 Moderator

    Beiträge:
    395
    +/-:
    +827 / 1 / -1
    Frage an Ortskundige.
    Die Location soll geschlossen sein?
     
  14. Deutsch

    Deutsch Massagekenner

    Beiträge:
    114
    +/-:
    +25 / 0 / -2
    Zumindest die Webseite ist tot. Man müsste mal anrufen, aber ich kann mich gerade nicht aufraffen. Thaideutsch plus Hamburger Färbung sind nach einem kürzlichen Besuch in Süddeutschland einfach nicht denk- und hörbar. :biggrin:
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
Die Seite wird geladen...